Ist E-Sport echter Sport ?

League_of_Legends_(9570188993)

Die LoL-Weltmeisterschaft 2014

Berlin — Mercedes-Benz Arena. 14 Millionen Zuschauer. 1.000.000 $ Preisgeld.

Man könnte meinen, es handelt sich um ein großes Sportereignis, jedoch geht es um das Computerspiel „League of Legends“. Es handelt sich hierbei um das Finale der 5. Weltmeisterschaft. Das Ganze nennt sich E-Sport und ist längst nicht mehr so klein wie vor fünf Jahren. Demnach stellt sich der Frage, ob der (E-)Sport echter Sport ist :

Zuerst muss geklärt werden, was E-Sport überhaupt ist: Der Begriff E-Sport bezeichnet den sportlichen Wettkampf zwischen Menschen mit Hilfe von Computerspielen (Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/E-Sport). Das heißt, dass auf Turnieren Computerspiele gegeneinander gespielt werden, wobei es teilweise sehr hohe Geldpreise zu gewinnen gibt. Beispiele für solche „Disziplinen“ sind Spiele wie „League of Legends“ (genannt LoL), „Counter Strike:Global Offensive“ (CS:GO) und „Defense of the Ancients 2“ (Dota 2).

Wie man sich denken kann, bewegt man sich beim E-Sport nicht viel, weshalb man argumentieren könnte, dass es aufgrund der fehlenden Motorik des Körpers und der physischen Leistung kein Sport ist. Denn laut Wikipedia definiert sich Sport als „verschiedene Bewegungs-, Spiel- und Wettkampfformen […], die meist im Zusammenhang mit körperlichen Aktivitäten des Menschen stehen“ (Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Sport).

An sich ist der E-Sport mit dieser Definition als Sport anerkennbar, jedoch wird er in den meisten Ländern (auch in Deutschland) nicht als solcher akzeptiert: so auch vom Deutschen Sportbund (DSB) und dessen Nachfolgerorganisation Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB). Sie betonen, dass „die eigenmotorische Leistung fehle“ (Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/E-Sport#Anerkennung_als_Sportart). Allerdings sei Schach eine historische Ausnahme.

Meiner Meinung nach müsste der E-Sport als Sport anerkannt werden, da Schach auch als solcher anerkannt wird. Beide Sportarten haben nicht von der Hand zu weisende Parallelen, wie zum Beispiel den hohen Konzentrationsdrang, um zu gewinnen. Außerdem hat der E-Sport eine große Fangemeinde und die Preisgelder steigen auch in absurde Höhen.

Autor: Quirin; 9. Klasse

Bildrechte und Lizensinformationen: https://www.flickr.com/photos/30478819@N08/9570188993

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.