Comic Steckbrief: Killer Croc

Test
Man kennt ihn eventuell ja aus dem Kinofilm “Suicide Squad”, doch in diesem wurde seine Geschichte ja eher flüchtig behandelt. Demnach stellt sich die Frage: Wer ist denn dieser Killer Croc?

Zunächst die Grundinfos:

Der Batman-Antagonist Waylon Jones leidet seit seiner Geburt an einer seltenen Krankheit, die sein optisches Aussehen radikal beeinflusst. Welche Krankheit das ist? Darüber diskutieren Fans schon seit gefühlten Jahrtausenden. Von Ichthyose über Atavismus bis hin zu Hyperkeratose ist alles dabei. Fakt ist: Diese Krankheit ist für seine schuppenartige Haut und sein krokodilähnliches Aussehen verantwortlich. Waylon hatte keine leichte Kindheit, denn schließlich wuchs er bei seiner alkoholsüchtigen Tante auf und wurde aufgrund seines Aussehens von anderen Kindern gemobbt. Später schlug er eine kriminelle Laufbahn unter dem Namen Killer Croc ein. Sein Versteck stellte dabei die Kanalisation dar, in welcher er sich vorübergehend schwimmend bewegte.

Erster Auftritt:

Seinen ersten Auftritt hatte Killer Croc wie die meisten Batman-Figuren in einem US-Comicheft, um genauer zu sein in Batman #357, erschienen im März 1983, und ist damit, verglichen mit seiner Popularität, einer der jüngeren Batman Bösewichte. Zum Vergleich: Jokers erster Auftritt war 1940! Damals war Killer Croc aber noch nicht der, den wir heute kennen: Er war damals noch eher ein kluger Schurke, der eher Pläne schmiedete als für andere zu arbeiten. Dies hat sich jedoch mittlerweile gewandelt und obwohl Croc oft als König der Kanalisation gezeichnet wird, arbeitet er jedoch auch oft für größere Bösewichte. Seine ursprünglichen Charakterzüge hat er wohl an den Charakter Bane abgegeben.

Fakten:

Laut dem Videospiel Batman: Arkham Asylum ist er 2,74 Meter groß und hat ein Gewicht von 263 kg. Bei seinem ersten Erscheinen hatte er ein Alter von 35 Jahren. Er wurde von Gerry Conway und Don Newton erschaffen und zu seinen Fähigkeiten zählen im Allgemeinen verbesserte menschliche Eigenschaften, wie bessere Reflexe, enorme Stärke, Geschwindigkeit usw. Außerdem ist er ein hervorragender Schwimmer sowie Taucher und ist durch seine harten Schuppen recht gut gepanzert. Sollte er allerdings mal mehr einstecken müssen, kann er immer noch auf seine schwache Selbstheilung zurückgreifen. Für Batman und andere Gegner stellen allerdings seine Klauen und Zähne ein Problem dar: Die sind nämlich besonders scharf. Abschließend bleibt nur noch zu sagen, dass Waylon als Kannibale einzuordnen ist, in die Richtung gab es zumindest genug Hinweise und Anspielungen.

 

Schlussendlich sag ich nur noch welche Version mir hierbei am besten gefällt. In diesem Fall is das seine Erscheinung und sein Verhalten in Batman: Arkham Asylum — Naja, außerdem ist seine Stage in dem Spiel spannend und spaßig, aber das ist ja eigentlich nicht Teil dieses Steckbriefs!

Habt ihr Vorschläge und Wünsche welcher Charakter aus den Comics von DC, Marvel, Image, Vertigo oder weiteren als nächstes vorgestellt werden soll?

Autor: Alexander, 10.Klasse.

Beitragsbild:

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:View_of_Comic_Books_in_Adventures_Underground,_Richland_WA.jpg

Bild von Emily Byers

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.