Tag der offenen Tür 2018

(Foto: Herr Radius am Stand für Wirtschaft und Recht) —

Wie ihr vermutlich wisst war am Dienstag, den 24.04.2018, der Tag der offenen Tür. Nicht nur die zukünftigen Fünftklässler, sondern auch deren Eltern statteten dem HLG einen Besuch ab. Auch aktuelle Schüler waren da, unter anderem die Redaktion der Schülerzeitung. Wir haben die Grundschüler bzw. die Erwachsenen interviewt und diese nach dem ersten Eindruck unserer Schule gefragt.

Aktion im Computerraum

Im Computerraum wurde viel probiert und gebastelt

Anders als letzes Jahr ist der Neubau dieses Jahr sowohl äußerlich als auch innerlich fertig und renoviert, weshalb dieser von vielen positiv bewertet wurde. Wir haben uns außerdem noch danach erkundigt, warum sie sich das HLG ansehen, und was ihnen bis jetzt am besten gefallen hat.

Viele besichtigten das HLG, weil entweder Freunde oder ältere Geschwister bereits hier sind, oder weil die Schule von Freunden oder Verwandten empfohlen wurde.

Bei der Auswahl der 2. Fremdsprache war das Interesse relativ ausgeglichen. Die Lateiner und die Franzosen machten Werbung für ihre Sprache und haben die potenziellen neuen Schüler beraten.

Natürlich wollten wir auch wissen, zu welchem Zweig sich die Schüler hingezogen fühlen. Sie interessierten sich hauptsächlich für den Naturwissenschaftlichen, wobei der wirtschaftliche Zweig an zweiter und der sprachliche Zweig an dritter Stelle standen.

Nicht nur die Lateiner und die Franzosen hatten einige Stände organisiert. In der Aula war einem die Möglichkeit gegeben, sich als Römer zu verkleiden oder beispielsweise bei Wirtschaft und Recht auch einige Preise zu gewinnen. Sogar vor und in der Bibliothek waren viele handwerklich tätig.

In der Bücherei wird fleißig geschrieben und gebastelt

Im Physiksaal werden Leuchtexperimente durchgeführt, um die Kinder zu unterhalten

 

Selbst bei besonderen Angeboten, wie offene Ganztagsschule oder Theaterklasse, war das Ergebnis ziemlich eindeutig: Fast alle interessierten sich zunächst für den normalen Unterricht, an zweiter Stelle stand die Theaterklasse und nur einer bevorzugte von vorne herein die offenen Ganztagsklasse. Die gebundene Ganztagsklasse hätte laut Frau Sedlmaier zu wenige Interessenten und wurde deshalb abgeschafft. Ob sich die Besucher auf die neue Schule freuen und auf was, fanden wir natürlich auch heraus. Die meisten finden die Vorstellung neue Freunde zu finden schön, andere dagegen sind gespannt auf das neue Wissen, das sie bei uns erwarten wird.

 

Geschrieben von Angelika, Elina und Daniela (8. Klasse)

Fotos: Redaktion insider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.