Nur noch 2 Stunden online! – Jetzt klicken!!!

Bild: Würdest du hier klicken? – Die obige Überschrift animiert jedenfalls dazu. Mehr über diese Masche erfahrt ihr in diesem Artikel. Solche Clickbaits, oder auch Klickköder genannt, werden zum Beispiel auf Youtube verwendet (z.B. Dieses Video lässt dich deinen Namen vergessen…) Dieses Video kannst du dir auch 10 Mal angucken und du weißt deinen Namen sicher immer noch. 

Da bei Menschen allgemein die Freude bei Gewinn geringer ist als der Ärger bei Verlust, hat man bei Clickbait Angst irgend etwas Wichtiges zu Verpassen. Dies können auch Sachen sein, die einen normalerweise nicht interressieren. Clickbait wird sowohl bei YouTube und in Onlinezeitschriften verwendet. Sie dienen dem Zweck, höhere Zugriffszahlen und damit unter anderem mehr Einahmen duch Internetwerbung oder eine größere Markenbekanntheit der Zielseite bzw. des Autors zu erzielen.

Ein Clickbait besteht in der Regel aus einer reißerischen Überschrifft, die eine sogenannte Neugierlücke entstehen lässt. Themen, die die Gefühle des Lesers wecken, wie z.B. Babys oder Tiere, werden gerne benutzt.

Meist befindet sich hinter so einem Clickbait ein minderwertiges Video, in dem kein großer redaktioneller Aufwand betrieben wurde. Doch scheinbar stört das keinen, denn Artikel & Videos mit Clickbaitüberschriften verbreiten sich im Netz besonders schnell

Autoren: JonasD, JohannesG

Bild: Redaktion-Insider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.