Sport 1: Tischtennis

Tischtennis ist ein eher unbeachteter Ballsport, mit dem man dennoch viel Spaß haben kann.

Die Regeln des Spiels sind simpel und man erzielt Punkte durch die Fehler seines Gegners, weshalb die eigentliche Aufgabe des Spiels allein darin besteht, selbst keine Fehler zu machen. Hört sich langweilig an, ist es aber nicht.

Da man immer schnell reagieren muss und das in vielen Fällen nicht so leicht ist wie es scheint, ist Tischtennis eine wahre Herausforderung. Meist bleibt keine Zeit nachzudenken, weshalb viele Leichtsinnsfehler passieren. Man würde natürlich meinen, dass man sich dadurch nur ärgert, aber oft bringt das erst den ganzen Spaß in die Sache. Wie gesagt, sind die Regeln des Spiels simpel und es wird auch nicht viel benötigt, um den Sport aus zu üben: 2 Schläger, ein Ball und ein Tisch mit Netz.

Man muss allerdings natürlich nicht immer nach den originalen Regeln spielen. Ich selbst probiere öfters auch einfach einen möglichst langen Ballwechsel zu haben, was teilweise ziemlich spaßig sein kann. Abwechselung bringt es auch und man kann natürlich auch nach irgendwelchen anderen Regeln bzw. Abmachungen spielen. Langweilig wird einem also sicher nicht wenn man Tischtennis spielt.

Wieso sollte man eigentlich Tischtennis spielen? Es gibt viele Gründe, warum man das tun  sollte und ich hoffe den ein oder anderen von euch für Tischtennis begeistern zu können. Ich persönlich bin darauf gekommen, weil mein Großonkel eine Tischtennisplatte bei sich zuhause hatte und ich, wenn wir ihn besuchten, Tischtennis spielte. Mittlerweile steht die gleiche Platte bei uns zuhause, da mein Großonkel sie zum Glück nicht mehr benutzte und sie bei ihm nur Platz wegnahm.

Seitdem spiele ich regelmäßig Tischtennis mit Familie, Freunden oder auch alleine gegen die Wand. In einem Verein spiele ich nicht, weil ich noch nicht genug Erfahrung mit Tischtennis gesammelt habe, bzw. mir die Spieler in meiner Altersklasse überlegen wären. Ich möchte mit diesem Artikel zwar niemanden von einem abschrecken, aber ich bin der Meinung, dass ein Verein auch relativ großen Druck ausüben würde. Bei vielen liegt der Schwerpunkt auf dem Gewinnen und nicht nur darauf, sich mit dem Spiel eine schöne Zeit zu machen, was ein anderer Grund ist, weshalb ich nicht in einem spiele. Ein Verein ist aber dennoch eine ziemlich gute Sache, da man von anderen Spielern umgeben ist, die sich genau wie man selbst für Tischtennis interessieren. Außerdem haben viele Leute keinen Zugang zu Platten auf denen man spielen könnte. Da schafft ein Verein Abhilfe und gibt einem die Möglichkeit eine Platte zu benutzen. Ich spiele also nur aus privaten Gründen nicht in irgendeiner Sportgruppe, einem Team oder eben einem Verein. Ich bin sicher, dass man mit Tischtennis Sportvereinen viel Spaß haben kann und viele Leute den auch haben, für mich persönlich ist es aber momentan auf jeden Fall nichts.

Grob zusammengefasst ist Tischtennis ein sehr unterhaltsamer Sport, der nur zu empfehlen ist. Sehr viel mehr gibt es nicht zu sagen, da man Tischtennis selbst spielen und seine eigenen Erfahrungen machen sollte. Jedem gefallen andere Sportarten und nicht alles kann einen überzeugen, aber ich empfehle wirklich dem Tischtennis eine Chance zu geben.

Bild:Pixabay

Autor:LeoB

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Charlott Luise Dreßler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.