Sport 3: Leichtathletik

(Beitragsbild: Start der Laufbahn für Leichtathletiker) LEICHTATHLETIK ist ein sehr vielfältiger Sport

Leichtathletik ist ein Sport, bei dem es hauptsächlich um die natürlichen menschlichen Bewegungsabläufe geht wie z.B. das Laufen, das Springen und das Werfen. Außerdem bildeten diese wichtigen Sportarten den Ursprung für die Olympischen Spiele, weil man diese auch schon früh exakt messen und exakt vergleichen konnte.

Jetzt hat sich Leichtathletik natürlich schon vergrößert und mehrere neue Disziplinen sind Teil davon geworden. Die Sportarten sind:

Laufen: Sprinten, Langstrecke, Staffel, Hürden, Hindernis, Straße/Gelände und Gehen

Springen: Hochsprung, Stabhochsprung, Weitsprung, Dreisprung,

Werfen: Kugelstoß, Diskuswurf, Hammerwurf, Speerwurf,

Mehrkampf: Siebenkampf, Zehnkampf,

Neben den Olympischen Spielen gibt es auch eine weitere große Veranstaltung und zwar ist es die Leichtathletik WM. Die findet alle zwei Jahre statt. Im Gegensatz zu den Olympischen Spielen, die alle vier Jahre stattfinden. Im Jahr 1981 war die erste WM, aber seit dem Jahr 1991 ging es dann in 2-er Schritten weiter.

Da Leichtathletik jetzt schon einer der größten Sportarten ist, gibt es auch in dieser Richtung mehrere Spitzensportler, die bis jetzt unglaubliche Leistungen aufgestellt haben. Hier ein Beispiel:

Einer der bekanntesten Sportler, Usain Bolt stellte zwei Weltrekorde auf, die immer noch nicht getoppt wurden. Im Jahr 2009 den Weltrekord beim 100 Meter Sprinten – er lief er diese Strecke in 9,58 sek.

 

Ich selber nehme auch an einem Training teil und finde, dass Leichtathletik ein sehr guter Sport ist und auch dem Körper gut tut. Außerdem ist er sehr beliebt, sogar Kinder ab 6 Jahren können ihn schon betreiben. Zum Beispiel nehmen bei der TGL Landshut mehr als 20 Kinder bei der Gruppe U10/U12 teil.#

Autor: NikolasB

Bilder: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.