Hund oder Katze – Wie entscheidet ihr euch?

Wollt ihr euch in Zukunft ein Haustier holen? Die beliebtesten Optionen sind Hund und Katze, doch ihr wisst nicht wie ihr euch entscheiden sollt. Stimmt gerne in diesem Artikel unten ab. Wer wird das Rennen machen?

Als erstes muss man sagen, dass dieser Artikel nur eine Entscheidungshilfe ist und man sich daran orientieren soll, welches Tier zu eurer Personalität und zu eurem Lebensstil passt. Außerdem könnten sogar andere tierische Lieblinge zu euch passen, wie z.B. Vögel, Fische oder auch exotischere Lebewesen.

Hund und Katze sind die beliebtesten Haustiere auf der Welt, doch viele können sich nicht entscheiden, welchen Vierbeiner sie sich anschaffen sollen. Bei der Wahl müssen sie aber beachten, dass Hund und Katze sehr unterschiedliche Pflege und Betreuung brauchen. Falls ihr schon ein Haustier besitzt oder euch schon entschieden habt, dann stimmt unten bitte auch gerne mit ab.

Hund:

Hunde sind eher für aktive Menschen geeignet, da sie mindestens drei Stunden Auslauf über den Tag verteilt brauchen, egal wie das Wetter gerade ist oder man gerade selber Lust dazu hat. Außerdem sollte man entweder einen großen Garten haben oder eine große Landfläche in der Nähe. Ein weiterer Punkt ist, dass sie zeit- und kostenintensives Training bzw. Pflege brauchen. Doch wenn der Canis lupus familiaris gut erzogen ist, kann er leicht auf Reisen mitgenommen werden und kleinere Rassen sogar mit in Flugzeugen. Außerdem muss man sich gut überlegen, welche Hunderasse man sich besorgt, da sie alle unterschiedlich viel Auslauf brauchen und eigene Charakter haben, z.B. ist der Deutsche Schäferhund sehr loyal und ist auch ein „Beschützer“.

Katze:         Amogus

Katzen sind für Leute geeignet, die später nach Hause kommen oder sich nicht besonders um ihr Tier kümmern wollen. Im Gegensatz zu Hunden, sind die Katzen Einzelgänger, was bedeutet, dass sie kein Problem damit haben, allein zu sein oder es sogar mögen, aber sie mögen es auch, Aufmerksamkeit zu bekommen. Ein weiterer Punkt ist ihre Personalität. Katzen sind Diven, weswegen man sie nur streicheln, mit ihnen spielen, etc. kann, wenn sie dies auch wollen. Beim Thema Urlaub ist eine Katze nicht gut, da man sie zwar relativ einfach transportieren kann, jedoch wird es schwer für sie, woanders klarzukommen.

Insgesamt ist der Hund also das Tier für aktivere Menschen, braucht mehr Aufmerksamkeit und ist zeit- bzw. kostenintensiver, während Katzen nicht so viel Aufmerksamkeit brauchen und nicht so zeit- und kostenintensiv sind. Man sollte aber am meisten beachten, ob man die Bedürfnisse der Tiere befriedigen kann und nicht rein egoistisch entscheiden.

Wofür stimmst du nun? Hund oder Katze? Klicke einfach deine Wahl an.

Was ist euer Favorit?

View Results

Loading ... Loading ...

Autor: Momchil (9. Klasse)

Titelbild: pixabay