YouTube Deutschland – Die Helden der Teenies

(Bild: Dieser Teddy schaut nachts gerne YouTube – du auch? 🙂 ) —

Heutzutage verbringen Jugendliche sehr viel Zeit im Internet, vor allem natürlich auf Social Media wie WhatsApp, Instagram, Snapchat und YouTube. Das machen sie zum Zeitvertreib oder … einfach, um mit den Freunden in den sozialen Netzwerken in Verbindung zu bleiben und sich auszutauschen. Viele wollen ihre eigene Karriere im Netz starten. Wer zahlreichen Teenies ein Vorbild ist, seht ihr hier 🙂

1. BibisBeautyPalace

Sie mauserte sich über die Jahre hinweg zur erfolgreichsten deutschen YouTuberin. Sie brauchte dazu gar nicht so lang – ihren Kanal startete sie im Jahr 2012. Bianca Heinicke, wie sie mit bürgerlichem Namen heißt, lud am Anfang Schmink- und Kosmetikvideos hoch, jetzt macht sie ganz andere Sachen, z.B. testet sie Produkte oder bestellt blind auf Amazon. Mit dabei ist natürlich ihr Freund Julian Claßen, der für seine witzige Art gefeiert wird. Er hat seinen eigenen YouTube-Kanal erstellt, da es bei Bibi sehr gut lief. Diese hat mittlerweile fast 5 Millionen Abonnenten. Ihre Fans bezeichnen sich als „Bibinators“. Sie waren ihr sogar treu geblieben, als Bibi vor einem Jahr ihren Riesen-Shitstorm namens „How it is – Wap Bap“ kassierte…

 

(Zum Abspielen einfach auf den YouTube-Button in der Mitte klicken 🙂 )

 

2. Dagi Bee

Wie ihre damalige Freundin Bibi startete auch sie ihren Kanal 2012. Mit über 400 hochgeladenen Videos gewann sie über die Jahre über 3,5 Mio. Abonnenten. Ihre kleine Schwester Lena, mit der sie schon ein paar Videos drehte, startet ebenfalls auf Social Media durch. Ihren Freund Eugen Kasakov wird sie voraussichtlich bald heiraten. Herzlichen Glückwunsch 🙂

 

 

 

3. Julien Bam

Auch dieser YouTube-Kollege begann seine Karriere im Jahr 2012. Mit der ausgezeichneten Qualität seiner Videos punktet er bei seinen Fans. Auf seinem Hauptkanal lud er schon über 200 Videos hoch. Er macht z.B. Comedy oder Songparodien. Die Fans danken es ihm – mit jeder Menge Klicks und Abos. Abonnenten hat er ja reichlich – (über) 4,5 Millionen mittlerweile.

 

 

 

4. Freshtorge

Über 450 Videos befinden sich auf Freshtorges YouTube-Kanal. Und diese sind echt etwas Besonderes – Freshtorge spielt mit Vorliebe andere Personen. Meistens sind’s Mädels – die Bekanntesten davon sind Lexa, Karina (die ist momentan leider bei der Arbeit 😉 ) und – Trommelwirbel – SANDRA. Man erkennt sie an ihrer hawaiianischen Blumenkette und der Sonnenbrille, die sie einfach immer trägt – egal, was ist. Freshtorges 2,3 Millionen Abonnenten feiern seine witzige Art. 🙂

 

 

 

5. Katja Krasavice

Ach, es scheint, als ob sie allein für all die Skandale sorgt, die YouTube Deutschland bewegen *seufz*. Seit ihrem Musikclip „Doggy“, der wahrscheinlich mehr Aufsehen erregte, als ihr lieb war, scheint einfach jeder sie zu kennen. Und, um noch etwas mehr Fame zu bekommen, kreierte sie, als der Hype ums Lied „Doggy“ vorbei war, kurzerhand einfach NOCH EINS. „Dicke Lippen“ nennt sich das Ganze. Und es erklärt und toppt einfach ALLES, was sie tut. Zu ihrer Verteidigung: Die beiden Songs waren gar nicht mal so schlecht. Bei den fragwürdigen Texten suchen viele allerdings nach der Altersbeschränkung. Also, ich wundere mich da auch.

 

 

 

6. Concrafter / LUCA

Seit 2011 versorgt der witzige Comedian YouTube Deutschland mit Videos. Früher machte er Minecraft-Let’s Plays, jetzt testet er Computerspiele, reagiert auf Songs (Stichwort Katja K.) oder macht Vlogs. Mit über 2100 Videos sicherte er sich im Laufe der Jahre über 3 Millionen Abonnenten (Großen Respekt an dich 😉 )

 

 

 

7. DieLochis

Wie diverse andere Kollegen erstellten die Zwillinge ihren YouTube-Kanal im Jahr 2011. In über 400 Videos sind auf dem abwechslungsreichen Kanal der Social-Media Stars zahlreiche eigene Songs enthalten. Dank „Lieblingslied“, „Mein letzter Tag“ oder „Online“ konnten die Jungs schließlich ihr erstes eigenes Album aufnehmen: #zwilling. Nach dem riesigen Begeisterungssturm kreierten sie dann ein neues, und da es zu ihrem 18. Geburtstag rauskam, nannten sie es #zwilling18. Aber nicht nur wegen ihrer Stimme haben sie den Erfolg von über 2,4 Mio. Abos zu verdanken – ein Format, das ihnen auf Youtube viele Abonnenten einbrachte, war Lochi vs. Lochi. Es war sogar so erfolgreich, dass sie einen Kanal extra für dieses Format erstellten. Mal sehen, was wir in Zukunft noch alles von den Boys zu sehen kriegen… 🙂

 

 

 

8. Made My Day

Dieser coole Kanal wird von mehreren Personen betrieben. Es finden sich Lifehack- und Rätselvideos, und auch zahlreiche, in denen sie den Zuschauern „Nicht-Wissenswertes“ beibringen (sagen sie selbst). Gerade das jedoch begeistert viele, sodass der Channel mit ca. 2,5 Millionen Abonnenten zu den großen zählt.

 

 

 

9. Sami Slimani

Seit 2009 versorgt der Influencer seine ca. 1,7 Mio. Abonnentenschäfchen (die übrigens größtenteils 13 bis 17 Jahre alt sind) mit Videos. Und ja, auch er sorgt regelmäßig für Hatestorms.

P.S.: Er ist 1,88 Meter groß. Also, für die, die das interessiert… 😉

 

 

 

10. Emrah

„Hi, hi, hi, hi, hi! And welcome, and welcome, hi!“ Wer kennt’s nicht? Die Begrüßung des quirligen Videoproduzenten ermuntert einen doch immer wieder 🙂 . Und, ach, 2012 war doch ein schönes Jahr. Da lud er nämlich sein erstes YouTube-Video hoch. Schon sein erstes Video beinhaltete einen Lifehack. Die macht er immer noch… größtenteils. Doch auch andere Themen haben sich im Laufe der Zeit in die Kanalliste geschlichen. Er lässt zum Beispiel Omas zum ersten mal Shisha rauchen oder Vegetarier Fleisch/Fisch essen. YouTube Deutschland gefällt es – und dankt ihm mit über 2,3 Mio Abonnenten 🙂

 

 

 

Das war’s auch schon – es waren definitiv nicht alle großen deutschen YouTuber, klar gibt es noch zahlreiche andere. JONAS, ApoRed, GermanLetsPlay, LeFloid, Sallys Welt, Melina Sophie, xLaeta, BarbaraSofie oder LauraJoelle gehören zum Beispiel auch zum YouTube-Business. Die Liste würde allerdings zu lang werden, bei all den Menschen da draußen, die uns einen mehr oder weniger großen Einblick in ihr Leben gewähren… 🙂

 

 

 

(Diese Liste ist weder auf Abonnenten- oder Klickzahlen, noch auf meine persönliche Meinung bezogen. Man könnte die Plätze also ohne Weiteres vertauschen.)

 

Dieser Artikel wurde im März-April 2018 geschrieben, es kann also sein dass wenn du diesen Artikel liest, etwas nicht mehr genau stimmt, z.B. die Abonnentenzahlen 🙂

 

Ina U., 7. Klasse

Artikelbild: pexel.de

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.